Technologien

Moderne Autos setzen sich aus mehreren tausend Teilen zusammen. Diese Teile bestehen aus unterschiedlichen Materialien, wie z. B. Plastik und Metalle, von denen alle unterschiedliche Merkmale und Eigenschaften besitzen.  Die Technologie der Galvanotechnik spielt eine entscheidende Rolle, um die Eigenschaften, notwendigen Funktionen und Sicherheit dieser Bauteile zu erfüllen und zu gewährleisten:

  • Chrom(III)-passivierte Zink- oder Zinklegierungsschichten schützen Metallteile vor Korrosion.
  • Zusätzliche Versiegelungen erhöhen den Korrosionsschutz, können bei hohen Temperaturen die Dehydration der Schichten verhindern und eine definierte Reibungszahl gewährleisten. Dieses Ziel erreicht man mit den FINIGARD-Prozessen von Coventya.
  • Chemisch-Nickel-Schichten erhöhen den Verschleisswiderstand.
  • Dekorative Verfahren, wie z.B. Kupfer-Nickel-Chrom, geben Metall- und Kunststoffteilen Schutz und ein elegantes Design.
  • Galvanotechnik ist daher ein wichtiges und notwendiges Werkzeug für alle Automobil-Ingenieure und Designer.

Verfahren

Aufgrund der globalen Aufstellung der Coventya-Gruppe ist es möglich, lokal an den Produktionsstandorten der Automobil- und Zulieferer-Industrie in den verschiedenen Ländern präsent zu sein. Moderne Technologien für Korrosionsschutz, funktionale Anforderungen sowie dekorative Oberflächen sind vor Ort erhältlich. Mit dem Wissen unserer lokalen Techniker werden wir Ihnen dabei helfen, die Ihren Anforderungen entsprechenden Prozesse auszuwählen, um die  bestmöglichen Eigenschaften zu erzielen. Durch unsere nahe Bindung zu allen wichtigen Herstellern in der Automobilindustrie können Sie die neuesten Entwicklungen einsetzen. Auf diesen Entwicklungen beruht die hohe Akzeptanz unserer Produkte bei den meisten OEM´s. Coventyas ISO TS 16949 Zertifizierung zeichnet den hochwertigen Qualitäts-Level zusätzlich aus.

Innovationen

Coventya war eines der ersten Unternehmen, dass eine dreiwertige Passivierung mit Nano-Partikeln in die Automobilindustrie eingeführt hat. LANTHANE 310 war die erste Passivierungsgeneration, die von Renault und Opel eingesetzt wurde. Danach folgte LANTHANE TR 175. Beide Produkte fanden sehr großes Interesse bei Anwendern weltweit. Dank dieser Entwicklung ist die Passivierungsschicht frei von sechswertigem Chrom und der Korrosionsschutz wurde erhöht.

PERFORMA Membran-Systeme werden angewendet, um anodische Reaktionen im Zink-Nickel-Elektrolyten auszuschliessen und somit Abbauprodukte stark zu reduzieren. Hierdurch bleibt die Effizienz des Systems auf höchstem Niveau und mit stabiler Qualität erhalten.

SILKEN ist die innovative Vorbehandlung im Bereich der Kunststoffbeschichtung (POP), eingesetzt vor allem bei Interieur-Teilen in der Automobilindustrie und matt- oder satinierten Kunststoffteilen. SILKEN-ETCH 301 ist z.B. ein Beizverfahren mit deutlich reduziertem sechswertigen Chromgehalt.

Wie können wir Ihnen helfen?
Wie können wir Ihnen helfen?
Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben.